Rassen und Völker

Ciress

Dieser Planet wird von den „7 Großen Gilden“ regiert. Bei diesen Gilden handelt es sich um Magiergilden, welche sich jeweils eine bestimmte Form der Magie praktizieren. Ciress ist eine Welt in der Magie alltäglich ist, dies zeigt sich z. B. in fliegenden Taxis, Banken die von Kobolden betrieben werden usw. Der Herrschaftsanspruch der Gilden leitet sich daraus ab, das sie vor ca. 700 Jahren den Planeten vor einer großen Gefahr retten. Bei dieser Gefahr handelte es sich um Animora, eine der Ersten. Diese trachtete danach den Planeten zu erobern und seine Energien für ihre eigenen Zwecke einzusetzen. Seit dieser Zeit herrschten die Gilden unangefochten. Zuvor bekriegten sie sich auf das Heftigste und standen kurz davor den Untergang ihrer Zivilisation herbeizuführen. Diese Gilden sind:

Noveau: Sie förden Kreation und Wandel und werden als Gegenpol zu den Dark Magi betrachtet. Ihre Zauber haben oft etwas mit Schöpfung, Licht und auch Schönheit zu tun.
Dark Magi: Sie schöpfe ihre Macht aus Blut und Dunkelheit. Beispielsweise wird zum Wirken eines Zaubers Blut vergossen, auch die Beschwörung von Dämonen zählt zu ihren Fähigkeiten.
DJinn: Sie sagen von sich, das sie die erste aller Magiergilden gewesen sind. Durch eine Katastrophe welche die DJinn ereilte und die mit der Entdeckung der Magie behoben werden konnte, entstand diese Gilde. Seither wirken sie zusammen die Magie, welche diese Gilde auszeichnet.
Tantra: Deren Magie bezieht sich auf alles Körperliche. Offenbar sind sie äußerst auf ihr eigenes Äußeres bedacht und gesundheitsbewusst.
 
Shaman: Ihre Magie wirken sie durch die Tiergeister. Sie betrachten jede Person als Schamanen des eigenen Lebens. Sie leben ihre Magie und Philosophie stärker als die anderen Gilden, welche sie eher als Verwalter ihrer Glaubenssysteme betrachten.

Astral: Ihr Streben ist darauf gerichtet, über sich selbst hinauszuwachsen. Oft zeigt sich dieses Streben nach Fortentwicklung in wilden Spielereien und scheinbar sinnlosen Neuschöpfungen.

Zauberinnen: Ihre Zauber dienen der Bezauberung. Ihre Gilde besteht nur aus Frauen. Ob dies auf einem Matriarchat oder auf die mangelnde Fähigkeit von Männern diese Magie zu wirken, ist bislang unbekannt.

Vor der Ankunft von Animora existierte noch eine achte Große Gilde, die Taroc. Ihre Macht basierte auf den Karten. Auch diese Gilde kämpfte gegen Animora aber ihr Oberhaupt überlebte nicht. Als Folge davon gibt es sie in der heutigen Zeit nicht. Ob sie sich selbst auflösten, oder in den anderen Gilden aufgingen ist unbekannt. Zu erwähnen sind noch die sog. „Nebengilden“, von denen bislang nur drei in Erscheinung traten: Samedi, Proteaner und die Drachengilde. Zu diesen ist wenig bekannt, außer das die Proteaner offenbar Meister der Formwandlung sind.
(c) "Foreigner"

 

BACK