Rassen und Völker

Rasse: Die Australier

Bei den Australiern handelt es sich um Menschen, welche auf der Erde zurückblieben, als alle anderen verschwanden. Der Grund für ihr Zurückbleiben war, das die restliche Menschheit sie als unwürdig ansah, sie zu begleiten. Weshalb jeder Besucher der Erde davon ausging, es gäbe dort keine Menschen mehr, hat einen einfachen Grund: Australien lag unter einem Tarnschild, welches es für das Auge und Scanner unsichtbar machte.

Zur Zeit der Handlung im CGU, versuchten die Australier, ähnlich wie die Atlanter einen Wandel zu vollziehen. Anders als bei den Atlantern war dieser Vorgang nicht spiritueller sondern mechanischer Natur. Grundlage für diesen Vorgang war ein radioaktives Erz, welches jedoch eine unerwartete Eigenschaft hatte. Es kann einen temporalen Effekt erzeugen, der den Betroffenen unkontrolliert durch die Zeit seines Lebens springen lässt. Jedes Mal wenn so was passierte, veränderte sich der Ablauf der Geschichte in Australien. Als Auslöser für den Zeitversetzungseffekt, fand man einen Tachyonen-Superkollisor. Jener wurde von Terra Cognito als Energiequelle verwendet um die gesamte Erde mit Strom zu versorgen. Leider hatte er ein Leck, durch welches Tachyonen austraten. Zusammen mit dem Erz löste dies die Versetzungen durch die Zeit aus. Dennoch gelang es den Australiern mehrmals, fast ein Wandelportal zu errichten. Nachdem es gelang den Kollisor zu reparieren und das Portal zu errichten, vollzogen sie letztendlich den ersehnten Wandel.


(c) "Foreigner"

 

BACK